Flutkatastrophe vorbei? Wer hilft wirklich? // Wir heißen Axel - Folge 279

IN DIESER FOLGE:

Warum berichten eigentlich die Medien nicht mehr von der Flutkatastrophe und ihren Opfern? Aus den Augen aus dem Sinn. Doch nach wie vor ist die Lage katastrophal.

Direkt nach der Flutkatastrophe fehlte es an Helfern und staatlich koordinierten Hilfsmaßnahmen. Doch wie sieht es heute in Ahrweiler und Umgebung aus? Erst 6 Wochen ist die Jahrhundertflut her. Doch es wird nur noch von Afghanistan und der bevorstehenden Wahl berichtet.

Um die Flutopfer zu unterstützen spendeten Opel, Ford und Toyota kostenlose Autos sowie größere Summen Geld. Opel spendete 100.000 Euro für das rote Kreuz und 150 Fahrzeuge, wie SUVs und Sprinter, die für Aufräum- und Versorgungsmaßnahmen eingesetzt werden können.

Auch Ford und Toyota spendeten kostenlose Fahrzeuge und Geld. Deswegen sagen wir Dankeschön an Opel, Ford und Toyota für diese tatkräftige Unterstützung. An alle Flutopfer: Bleibt stark und Allzeit gute Fahrt!