Wir heißen Axel - Folge 190 // Spedition vermietet Parkplätze // Gespräche im W50

IN DIESER FOLGE:

 

 

 

Wie wäre es, wenn Speditionen ihre eigenen Parkplätze vermieten würden?

 

Speditionen müssen ihre eigenen LKWs irgendwo abstellen. Das heißt die müssen gezwungenermaßen Parkplätze haben. Doch was ist mit der Fläche, wenn der Fahrer unterwegs ist? Wäre es nicht eine Möglichkeit in der Zeit die Parkplätze für andere Fahrer freizugeben?

Diese Idee hatte jüngst Dr. Prof. Dirk Engelhardt.

 

Natürlich kann man damit das Parkplatz-Problem nicht vollends beheben. Aber wir sind der Meinung, dass jeder Schritt in diese Richtung gut ist. Alles ist besser als volle Autobahnausfahrten.

Anstoß finanziert soll das ganze Projekt über Subventionen werden.

 

Skurril war eine Kontrolle der Polizei. Die Beamten wollten sonntags auf einer Autobahn LKW bezüglich das Sonntagsfahrverbot kontrollieren. Dazu sperrten sie frühzeitig einige Parkplätze auf der Raststätte ab. Als die Beamten dann Sonntag dort ankamen, war die Fläche zugeparkt. Die Polizisten machten sich unbeliebt in dem sie die Fahrer verjagten. Wir wollen uns hier jetzt auf keine Seite stellen, doch dieser Fall verdeutlicht einmal mehr, dass wir dringend Parkplätze brauchen.