Wir heißen Axel - Folge 192 // Coronavirus - Auswirkungen in Deutschland? // Wir heißen Axel - Folge 192 // Gespräche im W50

IN DIESER FOLGE:

Alle reden über den Coronavirus - Wir auch!

Die schlimmsten Auswirkungen sind natürlich die, die die Menschen direkt betreffen Quarantäne, Krankheit bis hin zu Todesfällen.

Wir wollen heute die wirtschaftlichen Folgen, speziell für Deutschland und uns, besprechen. Bei uns wurden bereits jetzt schon einige Buchungen storniert, das heißt uns fehlen schon ganz direkt einige Aufträge. Noch können wir das gut verkraften, aber mal schauen wie es weiter geht.

Bis jetzt fehlen uns die Exportaufträge, also Dinge die von Deutschland nach China geschickt werden. Da aktuell in China die Industrie teilweise lahmgelegt ist, werden wir das mit einem Zeitverzug von ca. 4 Wochen bei uns merken, wenn auf einmal weniger Import-Aufträge kommen.

Laut einer Befragung werden 81 % mit Waren aus China beliefert. Die Auswirkungen sind noch nicht wirklich abzusehen.

Das bedeutet, selbst wenn der Corona-Virus ab morgen komplett ausgerottet sein würde, hätten wir schon erheblichen wirtschaftlichen Schaden für Deutschland. Doch von einer Ausrottung kann laut aktueller Berichte leider überhaupt keine Rede sein.

Da die Passagierflüge gestrichen sind, fehlt auch die Kapazität für die Fracht, die normalerweise dort mitgeliefert wird. Die Fracht wird somit teurer. Schwierige Zeiten kommen auf uns zu.

Die "Gewinner" sind Lieferanten die in Europa noch größere Lager an Ware lagern. Die können nun davon profitieren, dass die Mitbewerber keine neue Ware aus China bekommt.