Wir heißen Axel - Folge 244 // LKW-Fahrer vor Gericht [GESTÄNDNIS] // Gespräche vor Gericht

IN DIESER FOLGE:

LKW-Fahrer vor Gericht [GESTÄNDNIS]

Immer wieder landen LKW-Fahrer vor Gericht und häufig werden sie auch verurteilt. Es ist vollkommen richtig, dass die Straßenverkehrsordnung kontrolliert wird und Verstöße auch geahndet werden. Doch gerade bei Berufskraftfahrern sollte da ganz genau hingeschaut werden, denn es ist nicht immer so wie es auf den ersten Blick erscheint.

So auch bei Stefan: Ihm wurde vorgeworfen auf seinem Handy während der Fahrt getippt zu haben. Da das in keiner Weise stimmte, nahm Stefan Kontakt mit der Anwältin Heike Herzog auf.

Als Erstes wurde Akteneinsicht beantragt. Dabei stelle sich heraus, dass Stefan ein Geständnis abgelegt haben soll. Was wiederum nicht stimmte.

Nun hatte die Anwältin ein Gutachten erstellen lassen, das zeigen sollte was auf der Entfernung zwischen Polizisten und LKW überhaupt zu erkennen war. Kurze Antwort: Nichts.

Schlussendlich kam Stefan mit einem Freispruch aus der ganzen Geschichte heraus. Es gab viel zu viele Ungereimtheiten.

Unser Tipp:

Wenn du zu Unrecht beschuldigt wirst, wehre dich dagegen.