Wir heißen Axel - Folge 245 // Pakete zum Mond [KLÖNSCHNACK] // Gespräche im Büro

IN DIESER FOLGE:

Die Themen:

Ein geistesgegenwärtiger LKW-Fahrer hielt einen Geisterfahrer auf, in dem er ihm die Fahrbahn versperrte. Der Geisterfahrer hatte 1,8 Promille.

Ein 12-jähriger Junge hat sich in einer DHL Paketstation eingeschlossen. Letztlich musste die Feuerwehr anrücken und den Jungen befreien.

DHL entwickelt ein neues Geschäftsmodell: Sie bieten nun an, Pakete auf den Mond zu schicken. Für 25.000€ Frachtgebühren kann man diese Dienstleistung in Anspruch nehmen.

Die Deutsche Post verwechselt Bayreuth mit Beirut, entsprechend wurde eine Arbeit eines Studenten nicht im gleichen Ort bei der Universität abgegeben, sondern quer durch die Welt geschickt.

In Amerika landete ein Kleinflugzeug auf der Autobahn. Da das Flugzeug einen Motorschaden hatte, musste der Pilot schnell reagieren. Das naheliegendste war dann die Autobahn. Außer einigen Blechschäden ist niemandem etwas passiert.

Viel Spaß beim Anschauen!