Wir heißen Axel - Folge 247 // Grenzstaus und LEERE Regale [VERSORGUNGSENGPÄSSE]

IN DIESER FOLGE:

Grenzstaus, Testpflicht und Versorgungsengpässe [GREEN LANE?]

Ohne LKW-Fahrer, keine Ware. Das ist allgemein bekannt, darum wurde auf EU Ebene das Green Lane Verfahren beschlossen, dass für LKW-Fahrer keine Coronatestpflicht an den Grenzen gilt. Damit soll die Versorgung auch in der Pandemie gesichert werden. Das war auch sehr sinnvoll. Der Fahrer verbringt die meiste Zeit auf seinem Truck. Selbst auf und abladen muss er häufig nicht mehr. Somit hat er kaum Kontakt zu anderen, was eine Infektionskette ausschließt. Durch Tests kommt er überhaupt erst regelmäßig in Kontakt mit anderen Menschen.

Nun wurde diese Regelung ausgesetzt. Je nach Land und Bundesland gilt nun eine Testpflicht oder sogar eine Quarantänepflicht. Dass solche Maßnahmen den kompletten Speditionsbetrieb durcheinander bringen ist jeden Spediteur klar. Durch die vielen Staus an den Grenzen und teilweise leeren Regalen in Supermärkten wird das Problem nun auch allgemein sichtbar.

Neben den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Schäden haben auch viele LKW-Fahrer "die Schnauze voll". Wir berichten immer wieder davon, dass einige 10.000e Fahrer in der Branche fehlen. Durch solche Regelungen wie Testpflicht oder Zwangsquarantäne, vergrößern wir das Problem noch künstlich. Es ist völlig nachvollziehbar, dass Fahrer sich das nicht antun wollen.

Viel Spaß beim Anschauen!